Kommunalwahl 2020

Das Jahr 2020 wird wieder im Zeichen der Kommunalwahlen stehen. Landein, landauf werden neue Bürgermeister, neue Gemeinderäte, Kreisräte und Landräte am 15. März 2020 gewählt.

Kommunalwahlen haben ihre eigene Dynamik, da dabei die „Vertreterinnen“ und „Vertreter“ der Bürger gewählt werden, die Entscheidungen treffen, die sich unmittelbar auf unser Leben in der Gemeinde auswirken.

Auch in Finsing stellen sich die Kandidaten und Kandidatinnen (ich wähle die Reihenfolge der Geschlechter beliebig) in den verschiedenen Listen der Parteien und Wählervereinigungen neu auf.

Der SPD Ortsverein Finsing hat schon seit Monaten in Zusammenarbeit mit interessierten und motivierten Bürgern an einer Kandidatenliste und den Themen gearbeitet, die für die neue Legislaturperiode 2020-2026 wichtig sein werden.

Lassen Sie sich beeindrucken!

Finsing Weiterdenken – im Dialog mit den Bürgern/Bürgerinnen und Transparent in der Entscheidungsfindung und Kontrolle der Ausführung.

Schauen Sie sich bitte auch die weiterführenden Verweise des rechten Menüs an, die speziell zu den jeweiligen Wahlgängen informieren.

Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2020.

Übersicht über die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020 der Liste SPD in der Reihenfolge der Listenplätze mit einigen Informationen zu den Teammitgliedern und ob sie dem SPD Ortsverein angehören oder Parteifreie sind.

SPD-Parteifreie  Finsing Gruppenbild
Gemeinderatskandidaten von SPD und Parteifreie
Vordergrund: Bürgermeisterkandidatin Gertrud Eichinger
1. Reihe von link: Frances Becker, Ulrike Eichinger-Eberhart, Karin Becker, Karola Eibl, Gertraud von Gäßler
2. Reihe von links: Alex Hetz, Gerhard Würzberg, Josef Eichinger, Manuela Schulze, Gottfried Marck, Erik Eichinger, Eva Prilmeier, Heiner Grönwald, Jürgen Schulze, Jan Köpke

Gertrud Eichinger
Gertrud Eichinger (SPD)

Platz 1 und Bewerberin als erste Bürgermeisterin von Finsing

SPD Ortsvorsitzende (15 Jahre), amtierende Gemeinderätin (12 Jahre) und Kreisrätin (12 Jahre) sowie w. stellvertretende Landrätin (6 Jahre) und 3. Bürgermeisterin. Verheiratet, 2 Kinder, selbständige Kommunikationsdesignerin und aktiv in der Pfarrgemeinde.
Seit 2018 Chefin des Gewerbeverbands Finsing, Sprecherin der Flüchtlingshilfe.

Bürgermeister-Kandidatin 2014 mit beachtlichen 46% der Stimmen.

Was sie antreibt? Die erste weibliche Bürgermeisterin in Finsing zu werden um transparent und Bürgernah die Zukunft der Gemeinde zu gestalten.
„Ich bin überrascht wieviele der in der Bürgerbefragung 2019 als Wichtig genannten Themen mit meinen Zielen übereinstimmen“
„Miteinander Lebensqualität schaffen“

Kandidiert auch als Kreisrätin für den Landkreis Erding

Platz 2

Verheiratet, 1 Tochter. 56 Jahre alt, Betriebswirt und Versicherungskaufmann. Aktiv im Finsinger Gewerbeverband BDS Bayern
seit seiner Gründung, Initiator der Schulweghelfer und ehemaliger Taekwondo-Trainer im Sportpark Neufinsing.

Ich würde gerne die Entwicklung unserer Gemeinde im Gemeinderat mitgestalten und hierzu brauchen wir einen handlungsfähigen, dynamischen Gemeinderat, der ideologiefrei, d.h. politisch neutral ist, sich mit Herz und Verstand für die Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde einsetzt. ….

 Manuela Schulze
Manuela Schulze (SPD)

Platz 3

Postbeamtin, 58 Jahre alt, Neufinsingerin, Verheiratet mit 2 erwachsenen Kindern. Langjähriges SPD Mitglied, gewerkschaftlich engagiert und jetzt auch aktiv in der Flüchtlingsbetreuung Neufinsing und Eicherloh.

Neue Mobilitätslösungen im Einzugsbereich von München. Jugend und Freizeit in der Gemeinde.
Verbesserung der Wohnungssituation inklusive massivem Ausbau von bezahlbarem Wohnraum.

Kandidiert auch als Kreisrätin für den Landkreis Erding

Josef Eichinger
Josef Eichinger (SPD)

Platz 4

58 Jahre jung, lebt in Neufinsing seit über 20 Jahren, verheiratet und beruflich in der Forschung und Standardisierung von Mobilfunk beschäftigt und im Vorstand von 5G-ACIA.

Was möchte ich für die Gemeinde Finsing erreichen?

  1. FINSING WEITERDENKEN. Wer sich keine Ziele setzt wird nichts erreichen. Deshalb braucht es im Gemeinderat wieder eine Planung für langfirstige Projekte. Nur offen sein und flexibel auf alles reagieren was so kommt wird nicht ausreichen. ….

Karin Becker
Karin Becker (SPD)

Platz 5

Sachbearbeiterin in der Qualitätssicherung. Geboren vor 54 Jahren in Eicherloh und Tochter des SPD Gründungsmitglieds Erwin Hetz. Engagiert sich für Kinderpatenschaften.
SPD Mitglied und Kassiererin seit 2008.

Genossenschaftliches Bauen. Verkehrsberuhigung, neue Mobilität. Nachhaltiges und Barrierefreies Finsing

Kandidiert auch als Kreisrätin für den Landkreis Erding

Heiner Grönwald
Heiner Grönwald (SPD)

Platz 6

Wohnt in Neucherloh (zwischen Neufinsing und Eicherloh). Angestellter im Vertrieb von gewerblichen Küchen und mit 60 Jahren immer auf der Suche nach besonderen Herausforderungen wie z.B. Feuerartistik. Heiner ist seit Jahren begeistert im Finsinger Ferienprogramm aktiv und radelt jedes Jahr mit Kindern des Ferienprograms fast 40 km auf einen Bauernhof in Itzling. Langjähriges Mitglied der SPD von Markt Schwaben und derzeit Stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbands Finsing.

Wir streben eine Energieautarke Gemeinde an. Lass uns diese große Vision gemeinsam umsetzen. Es ist an der Zeit, daß in Finsing eine Frau zum Bürgermeister geählt wird. Schaffen von bezahlbarem Wohnraum und eines Mehrgenerationen-Jugendzentrums.
„Nachhaltig Bewahren“

Kandidiert auch als Kreisrat für den Landkreis Erding

Eva Prilmeier
Eva Prilmeier (Parteifrei)

Platz 7

Berufstätig als IT Analystin bei Amadeus. Hat 10 Jahre in Frankreich gelebt und weiß daher wie in anderen Ländern Familien unterstützt werden. Ist 40 Jahre alt lebt seit 2016 mit Mann und 2 Kindern wieder in Neufinsing. Ist begeisterte Sängerin und unter anderem auch Mitglied im Finsinger Chor. Im beruflichen engagiert sie sich sehr für Barrierefreiheit in all seinen Facetten.

Zentrale Themen: Nachhaltigkeit, Nahverkehr, Ausbau eines sicheren Fahrradwegenetzes, Kinderbetreuung und Barrierefreiheit im Zeitalter der Digitalisierung. Ausbau eines Ferienprogramms für Kinder.

Jan Köpke
Jan Köpke (Parteifrei)

Platz 8

Von Beruf Consultant. 36 Jahre Jung und wohnt seit 2016 mit seiner Familie glücklich in Eicherloh und arbeitet als Berater für Molkereien. Hobbies sind Segeln, Mountainbike fahren und Beachvolleyball.

Kinderbetreuung von der Kita bis zur Schule ist für berufstätige Paare extrem schwierig und muss dramatisch verbessert werden, wenn man die Gleichberechtigung von Mann und Frau ernst nimmt.
Weitere Herzensthemas sind die Mobilität und insbesondere die Vermeidung von Fahrten z.B. durch digitale Dienste oder den stärkeren Ausbau von „mobilen Arbeitsplätzen“ sowie moderne, nachhaltige Siedlungskonzepte und stark verbesserter Umweltschutz.
„Wir alle hocken auf derselben Kugel und die gibts nur einmal“

Karola Eibl
Karola Eibl (Parteifrei)

Platz 9

Verheiratet, 2 erwachsene Söhne, 61 Jahre alt, selbständige Kauffrau

Als wir vor knapp zehn Jahren nach Neufinsing gezogen sind, war es – zugegeben – eher ungewohnt. Aber bald habe ich es sehr geschätzt, dass auf der Straße immer freundlich gegrüßt wird. So fühlte ich mich gleich dazugehörig, in die Dorfgemeinschaft aufgenommen; und das ist es, was Finsing für mich so liebenswert macht. Gerne möchte ich dazu beitragen, dass das so bleibt. Z.B. unterstütze ich seit 2015 den Freundeskreis Flüchtlinge Finsing, indem ich beim Deutschunterricht helfe. Ein wichtiger Baustein, damit Integration gelingt. 2012 haben wir unsere Firma von Ismaning ins neu erweiterte Gewerbegebiet verlegt und – nachdem der Sohn inzwischen übernommen hat – habe ich wieder mehr Zeit mich ehrenamtlich zu engagieren … zumindest, wenn mich die vier Enkelkinder nicht brauchen.

Erik Eichinger
Erik Eichinger (Parteifrei)

Platz 10

Informatikstudent an der TU München, 24 Jahre alt. Aufgewachsen in Neufinsing mit Fußball, Tennis, Kindergarten und Grundschule.
Kassierer und Trainer der Abteilung „Moderne Schwertkunst“ im TSV Erding.

Er kennt die Angebote für Jugendliche und möchte aktiv an deren Verbesserung arbeiten aber auch wie stark Junge Leute von Fahrdiensten abhängig sind, weil es kaum nennenswerten Nahverkehr gibt.

Gertraud von Gäßler
Gertraud von Gäßler (Parteifrei)

Platz 11

68 Jahre alt und von Beruf Juristin. War bis zu ihrer Pensionierung Leiterin des Sozialamts in München und bringt daher geballte Kompetenz in allen sozialen Fragen und Belangen mit. Sie wohnt sehr gerne hier in Finsing

Sehr wichtig ist die Hilfe für all die Leute, die Unterstützung in der Gemeinde brauchen und daher unterstützt Sie den Vorschlag, eine Bürgerhilfe einzurichten. Ausbau von flexible Mobilitätslösungen für Bürger die kein Auto mehr fahren wollen oder können.
Sie wünscht sich endlich eine Frau als Bürgermeisterin.

 Gerhard Würzberg
Gerhard Würzberg (Parteifrei)

Platz 12

Geschäftsleiter einer Mittelständischen Firma mit Sitz in München mit Schwerpunkt auf kommunale Be- und Entwässerungslösungen. 57 Jahre alt und von Beruf Bauingenieur. Lebt seit 20 Jahren mit seiner 5-köpfigen Familie in Neufinsing.

Schwerpunkt ist die zukunftsfähige Entwicklung von Siedlungs- und Gewerbegebieten. Elektromobilität in allen Varianten und Nutzung von regenerativer Energie.

Frances Becker
Frances Becker (Parteifrei)

Platz 13

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste. Lebt seit 24 Jahre in Eicherloh. Ist seit Jahren bei Greenpeace engagiert.

Will mit all ihrer Kraft Gertrud als Bürgermeisterin unterstützen.

 Jürgen Schulze
Jürgen Schulze (Parteifrei)

Platz 14

Postbeamter in leitenden Positionen, 58 Jahre alt, verheiratet. Wohnhaft in Neufinsing. Aktiv im Tennisverein und leidenschaftlicher Camper.

Sehr am Herzen liegt ihm der Klimaschutz und dass die Junge Generation wieder an die Zukunft glaubt.
Innovative und nachhaltige Mobilitätskonzepte sind zwingend notwendig, um die Klimaziele zu erreichen, und dafür will sich Jürgen auf kommunaler Ebene einsetzen.

Ulrike Eichinger-Eberhart
Ulrike Eichinger-Eberhart (Parteifrei)

Platz 15

Ich lebe seit mehr als 20 Jahren mit meinem Mann und 3 erwachsenen Kindern in Neufinsing. Beruflich bin ich Augenoptikerin in Baldham. In meiner Freizeit engagiere ich mich im Vereinsleben (Musikverein Gelting, Theaterbagasch Pliening und Trachtenverein) und in Kunst im und um den Garten

Themen: Umwelt, Jugendarbeit und Nachbarschaftshilfe

 Alexander Hetz
Alexander Hetz (SPD)

Platz 16

Geboren und aufgewachsen in Eicherloh. Selbständig. SPD Mitglied seit 1989

Themen: „Familien, Jugend, Wirtschaft, Integration“

Kommunalwahl 2020
Melanie Hermansdorfer (Parteifrei)

Ersatzkandidat 2

Krankenschwester im 39. Lebensjahr und wohnhaft in Neufinsing.

Kommunalwahl 2020
Christoph Hansjakob (SPD)

Ersatzkandidat 1

Lebt mit 2 Kinder in Neufinsing. Leitende Position im Krankenhaus als Krankenpfleger. Mitglied der Wasserwacht.
Altbursch beim BVN, Westwind

„Muss nur noch kurz die Welt retten …“