Kategorien-Archiv Allgemein

Offener Stammtisch am 15.11.2022

Gleiches Prozedere wie die letzten Jahre?

– Wohl kaum!

Wir leben derzeit in wirklich interessanten Zeiten. Überall zwickt und zwackt es. Auch unsere Gemeinde ist davon betroffen.

Findet ihr nicht dass in Finsing noch viel mehr gemacht werden kann?

Fragt ihr Euch nicht auch warum Dies oder Das nicht endlich mal angegangen wird? Es ist manchmal fast zum Verzweifeln.

Deshalb lasst uns starten!

Am Dienstag den 15.11 um 19:30 Uhr

beim offenen Stammtisch der SPD und Parteifreien Finsings.

Wo? Beim ehemaligen PELEKANOS, der neuen ARENA.

Spannende Themen sind:

  • Energiesparen in der Gemeinde Finsing Z.B. abschalten der Straßenbeleuchtung?
  • Genossenschaftswohnungen in Finsing – warum nicht?

Bringt Eure eigenen Themen einfach mit.

Ich würde mich freuen, wenn ihr alle kommt.

Herzliche Grüße,  Euer Josef Eichinger

RAMADAMA 2022: Zusammen geht mehr!

Wer das Mitteilungsblatt der Gemeinde RAMADAMA 2022: Zusammen geht mehr! abonniert hat, weiß es schon. Wer nicht, kann es hier nachlesen.

Einladung zum Ramadama am 2. April 2022.

Mehr Zusammenarbeit für ein Mehr an Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Liebe Finsinger, wie jedes Jahr möchten wir Sie alle zum RAMADAMA in der Gemeinde einladen.

Der Frühling steht vor der Tür und es wird höchste Zeit dass die Straßenränder, Plätze und Wege vom Unrat und Müll befreit werden. Niemand von uns sieht gerne vom Wind verwehten Müll rumliegen. Wir alle freuen uns über die aufwachende Natur und das frische Gras und die neuen Blumen. Leider verschwindet auch dieses Jahr der rumgeworfene Müll nicht von selbst.

Wie heißt es so schön: „Wenn etwas erledigt werden soll, muss man selbst anpacken“.

Deshalb laden wir, wie auch in den letzten Jahren, Euch alle zum gemeinsamen, Partei- und vereinsübergreifenden RAMADAMA ein.

  • Wir treffen uns am 2.4.2022, wie auch letztes Jahr, an der Kapelle um 9:30 Uhr und starten spätestens 10 Uhr nachdem jeder mit Sammelsäcken ausgestattet ist.

Wir konzentrieren uns in der Woche vom 2.4. auf den Ortsteil Neufinsing und seine nahe Umgebung. Wie mit dem Leiter der Fischerjugend Christian Albert abgestimmt, räumt die Fischerjugend in den Osterferien im Finsingermoos und Eicherloh. Die Wasserwacht räumt rund um den Badeweiher im Mai.  Viele wollen mit anpacken aber nicht alle haben am Samstag Zeit.  Um dem gerecht zu werden wird der RAMADAMA 2022 nicht nur an einem Tag stattfinden.

  • Um 12:30 gibt’s dann eine gemeinsame Brotzeit bei der Kapelle in Neufinsing und Übergabe des Sammelguts.

Falls Sie an einem anderen Tag sammeln wollen würden wir uns über nette Schnappschüsse freuen. Sagen Sie uns wo sie die Müllsäcke abgestellt haben. Das Einsammeln der Säcke übernehmen wir.

Die Details erfahren Sie auf der Internetseite: https://www.spd-parteifreie-finsing.de/2022/03/20/ramadama-2022-zusammen-geht-mehr-3/

Wer nicht zum Kapellenplatz kommen will, kann sich auch gerne direkt zum „Tatort“ aufmachen. In diesem Fall sagen sie uns bitte, wo sie Unterwegs sind, um zu vermeiden dass andere auf dem gleichen Abschnitt eingeteilt werden. Fotos und Selfies von Müll und Unrat sind gerne willkommen. Bitte per email, threema, whatsapp, facebook an mich oder Gertrud Eichinger. Die schönsten Fotos uns Selfies kommen in unsere Internet-Bildergallerie – Euer Einverständnis vorausgesetzt.

Wenn Sie mitmachen wollen, dann melden Sie sich bitte vor dem 2.4. per email (j.eichinger@web.de) an und sagen sie uns wo sie gerne aufräumen wollen.

Wir bedanken uns schon mal im Namen aller Naturfreunde und Mitbürger für die Teilnahme am RAMADAMA 2022 und die sauberen Wege, Plätze und Straßenränder.

Euer Josef Eichinger, Vorsitzender des SPD Ortsverein Finsing – j.eichinger@web.de

Ihr Organisationsteam, Heiner Grönwald, Gertrud und Josef Eichinger 

same procedure as last year – Friedenslicht statt Neujahrsfeuer 2022

Liebe Freunde und Freundinnen des traditionellen Neujahrsfeuers der SPD und Freunde,

Eigentlich haben wir für das Neujahrsfeuer 2022 ganz andere Pläne diskutiert. Das traditionelle Neujahrsfeuer sollte zu einem Treffpunkt für alle Vereine und Institutionen werden, eine Art Wintermarkt sozusagen als Ausgleich zum ausgefallenen Adventsmarkt.

Doch erstens kommt es Anders und zweitens als man Denkt.
(in Anlehnung an ein schwäbisch-bayrisches Sprichwort)

Corona wütet nach wie vor und wird auch im Januar unser aller Verhalten bestimmen. Es ist vollkommen klar, dass damit auch das traditionelle Neujahrsfeuer der SPD und Freunde auch diesmal  nicht möglich ist. Kein Treffen beim Glühwein und den köstlichen Speisen. Kein Treffen zu Ratsch und Klatsch.

Trotz aller Widrigkeiten möchten die SPD und ihre Freunde ein Zeichen der Gemeinschaft und der Solidarität setzen. Deshalb wird es auch wie bereits ein Jahr zuvor ein

  • Friedenslicht zum Mitnehmen geben.
  • Von 15 bis 16 Uhr am 6.1.2022 an der Kapelle in Neufinsing

Wir wollen euch alle ermuntern den Friedenswunsch mit aller Kraft zu verkünden. Frieden mit allen, egal welche Religion, Nationalität, Hautfarbe oder Lebensweise. Anstelle des Neujahrsfeuers stellen wir eine Laterne mit dem Friedenslicht aus Bethlehem auf.  Jede/r kann seine mitgebrachte Kerze unter Wahrung der Abstandsregeln daran entzünden um dieses Symbol des Friedens mit nach Hause zu nehmen.

Der Vorstand der SPD bedankt sich herzlich bei allen Mitgliedern und Freunden für alles was ihr 2021 gemeinsam für uns alle getan habt. Für alle Hilfe während des Wahlkampfs und bei den Aktionen.

Bleiben Sie achtsam, solidarisch zu den Mitmenschen und Gesund. Blicken Sie mit uns optimistisch ins Jahr 2022. Es wird ein spannendes Jahr und wir drücken der neuen Regierung alle Daumen dass sie ihre Absichten zu unserer aller Wohl umsetzen kann.

Was passierte am 6.1.2022 an der Kapelle?

Weit über 20 Lichter wurden von Josef und Gertrud verteilt.

Viele brachten ihre eigenen Lampen und Laternen mit so dass nur ca. 12 der Lichter die von der Pfarrei St. Georg zur Verfügung gestellt wurden, von den Besuchern gegen eine kleine Spende mitgenommen wurden.

Vielen Dank an alle Spender und Besucher.

Lass uns zuversichtlich sein, dass wir uns alle in 2023 zum gewohnten, traditionellen Neujahrsfeuer treffen können.

Josef Eichinger

Vorsitzender des SPD Ortsverein Finsing

j.eichinger@web.de

Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing

Ein wichtiges und bewegendes Jahr 2021 geht zu Ende.
Dieser Beitrag gibt einen Überblick über das Jahr aus Sicht von SPD und Parteifreie Finsing. Was ist alles geschehen? Was hat uns bewegt und beschäftigt?

Es war wieder ein volles Jahr mit vielen spannenden Themen. Leider ist nicht alles so gelaufen wie erhofft. Studieren Sie bitte die Beiträge auf dieser Internetplattform ( https://www.spd-parteifreie-finsing.de/aktuelle-beitraege/ ).

Besuchen Sie uns auf Facebook (https://www.facebook.com/SPD.Parteifreie.Finsing/) oder bei unseren Treffen die hier im Kalender oder über das Gemeindeblatt angekündigt werden.

Neue Freunde wurden gefunden und gemeinsame Sichtweisen lassen uns hoffen dass wir gemeinsam die Gemeinde Finsing weiter verbessern können.

Der überparteiliche Arbeitskreis Energie und Umwelt – ein Spin-off der SPD und GRÜNE – hat seine ersten Anträge formuliert die wir sehr gerne unterstützen.

Der Vorstand bedankt sich auch sehr herzlich bei Gertrud Eichinger für ihre exzellente Arbeit sowohl im Gemeinderat als auch im Kreisrat. Ihr Rat und ihre Ideen motivieren immer wieder zu neuen Aktionen.

ZeitlinieAktionen und spannende Themen
6.10.2020Jahreshauptversammlung 2020. neuer Vorstand wurde gewählt.
Vorsitzender Josef Eichinger, Stellvertreter Heiner Grönwald, Schriftführerin Manuela Schulze, Kassiererin Karin Becker, Beisitzer Gertrud Eichinger
22.11.2020Besprechung zur Vorbereitung Neujahrsfeuer 2021
01.12.2020Stammtisch zum Thema Bauen in Finsing.
„Einheimischen Modell“, Genossenschaftliches Bauen, neue Wohnformen.
Wie soll Finsing in 10 Jahren ausschauen?
Wie können Familien aber auch Ältere Mitbürger günstigen Wohnraum erhalten und behalten.
06.01.2021Traditionelles Neujahrsfeuer 2021 musste leider wegen Corona ausfallen.
Statt dessen gabs das Friedenslicht und einen Anrufkasten nach dem Motto: „ruf doch mal wieder an“.
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
31.01.2021Diskussion der Anträge der SPD und Parteifreien:
1. Geschwindigkeitsbegrenzung Steinfeld, ( SPD und Parteifreien)
2. Gewerbegebiet Parken, ( SPD und Parteifreien)
3. Abgabe von Kleinelektroschrott am Wertstoffhof Neufinsing ( SPD und Parteifreien)
4. PV auf Schulneubau, (Arbeitskreis Umwelt und Energie zusammen mit SPD und Parteifreien)
5. PV auf Schuldach, (Arbeitskreis Umwelt und Energie zusammen mit SPD und Parteifreien)
6. PV auf kommunalen Gebäuden, (Faschinger). Volle Unterstützung durch die SPD und Parteifreien
7. Klimaschutzmanager (Faschinger). Volle Unterstützung durch die SPD und Parteifreien
09.03.2021SPD-Parteifreie-Online Treffen
1. Vorstellung von Magdalena Wagner als Bundeskandidatin für ED+EBE
Die SPD-Kreisverbände Erding und Ebersberg nominieren Magdalena Wagner mit 44 von insgesamt 45 Delegiertenstimmen zur Bundestagskandidatin für die Wahl am 26. September 2021
Magdalena Wagner

2. Diskussion der Anträge der SPD und Parteifreien:
a.      Antrag von Gertrud eine Gedenkstätte zum „Bayernwerk-Friedhof“ am Neufinsinger Friedhof einzurichten. Erinnerungskultur. Gertrud hat Presse informiert mit Fototermin
b.      Antrag von Manuela zu Internet für Flüchtlinge in Eicherloh. Obwohl schulpflichtige Kinder am Distanzunterricht teilnehmen können gibt es keinen Internetanschluss in den Flüchtlingsunterkünften in Eicherloh und Neufinsing durch das Landratsamt. In Neufinsing wird ein Anschluss über das ehrenamtlich eingerichtete Bürgernetz ermöglicht. In Eicherloh gibt es gar nichts!!
Laut Landratsamt sollen das die Flüchtlingshelfer auf eigene Kosten machen – eine Zumutung!!!!. Selbst im Ankerzentrum stellt die Bayrische Regierung Internet zur Verfügung.

Gertrud und Manuela sprechen direkt mit Bgm Max Kressierer.

3. Diskussion der Ablehnung des Gemeinderates Ökostrom für die gemeindlichen Gebäude zu beziehen
4. Diskussion zur Ablehnung des bereits vorher beschlossenen Klimaschutzmanagers in der Gemeinderatssitzung vom 8.3.2021
24.3.2021Pressemitteilung und Artikel im Erdinger Anzeiger zum Thema „Gedenkstätte Bayernwerk-Friedhof“ organisiert von Gertrud Eichinger
Diese Aktion wird von vielen Familien in Finsing und Neufinsing unterstützt.
10.04.2021Ramadama 2021: Zusammen geht mehr!
Über 1100 Liter Abfall in nur 2 Stunden.

Ramadama 2021
29.04.2021Olaf und Magdalena Zukunftsgespräch zum Anschauen
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
18.05.2021SPD-Parteifreie Online Treffen

Kanzlerkandidat Olaf und seine Antrittsrede (https://www.youtube.com/watch?v=J7WJ8UrUwJM)

Diskussion zu Fraktionsübergreifendem Antrag von Michael Suhre auf Weiterführung der Grundlagenplanungen für Vereins-/Bürgerhaus Neufinsing
12.6.2021Workshop der SPD Bundestagskandidatin Lena Wagner mit Ortsvereine und SPD Landtagsabgeordnete Doris Rauscher
14.06.2021Absprache Ferienprogramm.
Vorschlag 1. Baumbestimmung am Sauriasl.
Vorschlag 2. 3D Druck mit Pfiff

Vorbereitung Wahlkampfaktion Radltour Lena am 9.8. mit „Eis mit Lena“, Besuch am Weiher, Speichersee, etc
19.07.2021Stammtisch beim Griechen.
Willkommen von Neumitglied Jamal
Vorbereitung Bundestagswahlkampf,
28.7.2021Arbeitskreis Umwelt und Energie: Super tolle Aktion organisiert von Josefine Gartner mit interaktivem Vortrag „Mehr Arten im Garten“.
29.7.2021Veranstaltung in Poing moderiert von Gertrud Eichinger mit Magdalena Wagner und Vorsitzende der Bayern SPD Ronja Endres
Näheres unter https://www.spd-parteifreie-finsing.de/aktuelle-beitraege/
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
7.8.2021Ferienprogramm: Baum- und Straucharten bestimmen am Sauriasl
Gertrud und Karola erkundeten zusammen mit den Jungs und Mädchen den Sauriasl, identifizierten und Beschrifteten ausgewählte Bäume mit selbst gemachten Schildern. Keine einfach Übung nicht mal für die Erwachsenen. Näheres unter https://www.spd-parteifreie-finsing.de/aktuelle-beitraege/
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
09.08.2021Infostand an der Ortsmitte Neufinsing
Woran die SPD schuld sein wird – Das Programm in Kurz
Eis mit Magdalena Wagner mit Radltour über Umspannwerk, Schule, Friedhof
Übernachtung der Teilnehmer der Radltour bei SPD OV Chef
Weiterfahrt nach Piong über Mitteldamm
Näheres unter https://www.spd-parteifreie-finsing.de/aktuelle-beitraege/
Ein schöner Bericht zur Radltour von Magdalena findet sich hier https://magdalena-wagner.de/radltour-durch-erding-ebersberg/
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
13.08.2021Ferienprogramm „3D Druck mit Pfiff“ der SPD und Parteifreien
Eva und Josef übten mit 8 Jungs und einem Mädchen wie man eine Fantasie mit 3D Druck zur Wirklichkeit macht. Jeder bekam Unterlagen, die gedruckte Pfeife und seinen selbst mit CAD entworfenen und gedruckten Namenszug mit nach Hause. Weitere Infos finden Sie hier Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
02.09.2021Thema: „Wenn es um Bildung geht, müssen wir Ungleiches ungleich behandeln.“
Veranstaltung mit BLLV Präsidentin Simone Fleischmann, Magdalena Wagner und Doris Rauscher in Erding

Viele aus Finsing waren mit dabei.

Mehr Details finden Sie hier Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
04.09.2021Infostand am Wertstoffhof Neufinsing mit Magdalena Wagner
Wahlkampf mit Walburga und das Volk. https://youtu.be/uqywPJjTFD0
Walburga und das Volk
26.09.2021Bundestagswahl
Ein Superergebnis für die SPD. Auch im Wahlkreis Erding-Ebersberg hat sich die neue Kandidatin Magdalena Wagner sehr gut geschlagen. In etwa das gleiche Ergebnis wie der langjährige SPD Abgeordnete Ewald Schurer in 2017. Bei den Zweitstimmen hat Magdalena 3.5% gewonnen und lag damit sogar leicht vor den GRÜNEN. Für einen Einzug in den Bundestag hat es leider trotzdem nicht gereicht – Schade.

Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing
23.11.2921SPD Versammlung bei Faltermeier

Welche Ziele hat „SPD und Parteifreie“ in 2022? Was sind unserer Vorsätze? (https://www.spd-parteifreie-finsing.de/themen-werte/)

1. Gut durch Corona. Das heißt aber auch Besonnenheit und weniger persönliche Treffen

2. Bauen in der Gemeinde Finsing neu denken. Eine gute Referenz ist die SPD Bürgerbefragung 2019. Wie können auch „normale“ Bürger zu Eigentum kommen und ihre Wohnungen trotz rasantem Mietpreisanstieg behalten? Gerechte und Soziale Wohnraumpolitik.

3. Den neuen Schwung nutzen und mit guten Aktionen und Themen neue Mitglieder gewinnen

4. Die Gemeinde Finsing in eine nachhaltige Kommune umgestalten. Wie werden die Anträge die wir eingereicht haben oder unterstützen umgesetzt? z.B. PV mit eigen genutztem Strom auf der Schule.

5. Das Mobilitätskonzept von 2020 fraktionsübergreifend vorantreiben.Hhier der Antrag als PDF zum Download
Jahresrückblick 2021 der SPD und Parteifreien Finsing

Ein frohes Weihnachten und ein gesundes, glückliches und zufriedenes neues Jahr 2022.

Bleiben Sie offen, tolerant und vor allem respektvoll im Umgang mit den Mitmenschen und unserer Umwelt.

Der Vorstand der SPD und Parteifreien Finsing

Wahlkampf mit Walburga und das Volk

Wahlkampf heißt oft langweilige Infotische. Leute die Flyer, Kugelschreiber und Hefte verteilen. Jedes mal das Gleiche.

Denkste!!

Natürlich müssen Flyer und Hefte sein. Denn es geht um wichtige Entscheidungen die als Fakten Gedrucktes erfordern. Auch ein Foto der Kandidaten ist wichtig für einen guten Kontakt mit dem Vertreter im Bundestag – so er denn dann gewählt wird oder/und für den Vertreter der auch nach der Wahl noch im Landkreis auf kommunaler Ebene wirkt.

Der SPD Ortsverein Finsing hat diesmal eine Gruppe von Leuten eingeladen die vor Ort spannende Fragen besprochen haben. Mit dabei an den Infotischen waren Walburga und ihr Volk.

Madgalena, was denkst du zur Arbeit bis 70?
Magdalena, warum 12 Euro Mindestlohn?

Lernen Sie sie kennen und lesen sie was Walburga und das Volk so beschäftigt.

Walburga und das Volk
Walburga redet mit ihren Leuten so über dies und das

Neugierig, dann luagt mal rein.

Veranstaltung mit Vorsitzende der Bayern SPD Ronja Endres

Veranstaltung in Poing zum Thema „Armut Beenden“ moderiert von Gertrud Eichinger mit Magdalena Wagner und Vorsitzende der Bayern SPD Ronja Endres Veranstaltung mit Vorsitzende der Bayern SPD Ronja Endres

Veranstaltung mit Vorsitzende der Bayern SPD Ronja Endres

Deutschland ist ein reiches Land. Trotzdem haben viele Menschen nicht genug Geld. Über 13 Millionen Menschen leben in Deutschland in Armut oder sind von Armut bedroht – etwa jede sechste Person.

Gemeinsam mit unserer Landesvorsitzenden der Bayern SPD, Ronja Endres, sprach Magdalena über Gründe und Folgen von Armut sprechen und natürlich auch vor allem darüber, wie wir dafür sorgen, dass in Zukunft niemand mehr in Armut leben muss.

Ein wichtiger Baustein der Maßnahmen gegen Armut während der Arbeitsphase aber auch gegen Armut in der Rentenphase stellt der Mindestlohn dar. Wer nichts verdient kann auch nicht in die Rentenkasse einzahlen. Wer 12 Euro pro Stunde bekommt hat zumindest soviel am Ende dass er nicht unterhalb die Armutsgrenze rutscht. Wie wir alle wissen wären 14 Euro eigentlich besser aber das ist derzeit nicht durchsetzbar.

Veranstaltung mit BLLV Präsidentin Simone Fleischmann

Veranstaltung mit BLLV Präsidentin Simone Fleischmann, Magdalena Wagner und Doris Rauscher in Erding

Einen Detailtieren Bericht finden Sie auf der Internetseite von Magdalena Wagner https://magdalena-wagner.de/veranstaltung-mit-simone-fleischmann-bllv/

Wegen der großen Nachfrage gab 2 Veranstaltungen am 31. August und am 2. September an verschiedenen Orten.

Zum Auftakt stand am Dienstag in Zorneding das Thema Ganztagsschule im Fokus. Für Wagner, die selbst Gymnasiallehrerin ist, zeigt auch die Erfahrung mit dem Konzept an ihrer früheren Schule, dass individueller auf die Bedürfnisse von Schüler*innen eingegangen werden könne. Auch Simone Fleischmann sieht das als wichtigen Punkt. „Ganztag ist nicht Unterricht von acht Uhr bis halb vier. Ganztag ist ganzheitliches Lernen und individuelle Förderung“, sagt sie dazu. Beide wünschen sich den Wandel weg vom Lernen auf eine Probe in einem Fach hin zu einem phänomenologischen Konzept. Bei diesem funktioniert der Unterricht fächerübergreifend und orientiert sich daran, was gerade in der Welt passiert.

Veranstaltung mit BLLV Präsidentin Simone Fleischmann

Die Inhalte und das Format hatten sich im Wahlkreis offenbar schnell herumgesprochen, denn am Donnerstag begrüßte Magdalena Wagner einen vollen Saal zur zweiten Veranstaltung zum Thema der Durchlässigkeit im Bildungssystem

Ein nicht minder Wichtiger Aspekt ist die Situation und Förderung der gewerblichen Ausbildung. Magdalena Wagner betonte dazu: „Wir Jusos haben in der letzten Bundesregierung die Mindestvergütung für Auszubildende erstritten. Das ist ein echter Fortschritt!“

Mit ihrer abschließenden Aussage meint die Kandidatin aber alle angesprochenen Aspekte. „Es sind so viele gute Ideen da – aber es ist so frustrierend, wenn dann trotzdem nichts passiert!“.

Damit sich das ändert, das meint zumindest Magdalena Wagner, brauche es eine neue Regierung: „Nach den derzeitigen Zahlen haben wir auch eine reale Chance, dass die SPD stärkste Kraft und Olaf Scholz Bundeskanzler wird. Gemeinsam mit dem oder den neuen Koalitionspartnern können wir dann als führende Partei deutlich mehr umsetzen.“ Deswegen werde sie weitermachen und für ihre Themen und die der SPD werben.


Ferienprogramm 2021: 3D Druck mit Pfiff

3D Druck ist eine faszinierende Technik mit der Ideen in reale Objekte umgesetzt werden können. Viele kennen den Begriff und haben schon das eine oder andere gesehen.

Drucken kennt jeder. Damit werden Text oder Bilder und Zeichnungen auf ein Stück Papier gedruckt → 2D Druck weil Papier nur breite und Länge kennt → Zweidimensional wie eine Fläche
3D Druck ist ähnlich nur dass man damit auch Dinge drucken kann die eine Höhe haben → Dreidimensional → Räume

Ferienprogramm 2021: 3D Druck mit Pfiff
Kopie aus dem Begleitmaterial zum Ferienprogramm „3D Druck mit Pfiff“

So beginnt die Einführung zum Ferienprogramm „3D Druck mit Pfiff“.

Eva Prielmeier und Josef Eichinger übten mit 8 Jungs und einem Mädchen wie man eine Fantasie mit 3D Druck zur Wirklichkeit macht. Jeder bekam Unterlagen, die gedruckte Pfeife und seinen selbst mit CAD entworfenen und gedruckten Namenszug mit nach Hause

Die Unterlagen bzw. Anleitung können Sie hier herunterladen Ferienprogramm 2021: 3D Druck mit Pfiff. Sie enthalten auch Hinweise und Internetlinks falls Sie sich mehr mit 3D Druck beschäftigen wollen.

Also wie geht es los?

Kann man eine Pfeife aus Plastik drucken? Wie soll das funktionieren? Kann man auch noch den Namen des Teilnehmers auf die Pfeife „3D drucken“?

Natürlich kann man eine Pfeife auch selbst mit einem geeigneten 3D CAD Programm konstruieren. Z.B. mit TinkerCAD. Läuft im Webbrowser und braucht keine Installation auf einem PC. Natürlich gibt es noch besseres (siehe Anleitung).

Doch einfacher ist es wenn ein geeignetes Modell bereits im Internet verfügbar ist. Glücklicherweise gibt es z.B. auf Thingiverse.com jede Menge Vorlagen die man runter laden kann.

Wichtig ist das Dateiformat. STL ist ein weit verbreitete Dateiformat mit dem 3D CAD Modelle einfach für einen 3D Drucker verwendet werden können. Allerdings kann kein 3D Drucker STL Dateien direkt benutzen.

Die CAD Modelle (hier im STL Format) müssen für den jeweiligen Drucker und das verwendete Druckmaterial (Filiament) konvertiert werden. Das erledigt eine Slicing-Software.

Ferienprogramm 2021: 3D Druck mit Pfiff
Aus der Anleitung zum Ferienprogramm

Dann drucken wir mal.

Jeder Teilnehmer bekam eine gedruckte Pfeife. Natürlich mussten sie ausprobiert werden und wir hatten redliche Mühe unsere Trommelfelle vor dem schrillen Pfeifton zu schützen.

Das ist ja einfach, aber wie macht man eigene CAD Zeichnungen?

Das ist in der Tat der spannende Teil des 3D Druckens. Also starten die Teilnehmer ThinkerCAD wie in der Anleitung beschrieben. Damit kann man z.B. den eigenen Namenszug als 3D Zeichnung entwerfen. Das taten wir dann auch für jeden einzelnen Teilnehmer.

Alle 3D Designs wurden in STL Format konvertiert und über den Slicer für den PRUSA MINI Drucker vorbereitet und mit einem PLA Filiament (aus Maisstärke) gedruckt. PLA – Polylactide (Kurz PLA) sind synthetische Polymere, die zu den Polyestern gehören. Aus regenerativen Quellen gewonnen wie beispielsweise Maisstärke. (Materialratgeber Kapitel 8 im: https://cdn.prusa3d.com/downloads/manual/prusa3d_manual_mini_de.pdf)

3D Druck ohne Drucker?

Ja das geht. Eva demonstriert den 3D-Druck Stift. Er verwendet das gleiche Materal und die gleichen Prinzipien aber kann mit der Hand geführt werden wie ein Malstift. Natürlich nicht so präzise wie ein Drucker aber dafür wesentlich kreativer. Jeder durfte nach Herzenslust mit den verschiedenen Materialien „3D malen“.

Ferienprogramm 2021: 3D Druck mit Pfiff

Cool, die Presse besucht uns!

Wie ihr alle wisst hat der Erdinger Anzeiger eine Journalistin geschickt die sich für das Projekt interessiert und einen tollen Artikel mit Bild geschrieben hat.

Ferienprogramm 2021: 3D Druck mit Pfiff

Ein spannendes Ferienprogramm geht zu Ende. Die Eltern werden noch jede Menge Freude an den Pfeifen haben, da sind sich Eva und ich sicher.

Wo wir uns auch sicher sind ist dass 3D Druck den Jungen und Mädchen ganz neue Möglichkeiten gibt ihre Ideen und ihrer Kreativität freien lauf zu lassen. Was früher der Laubsägebogen und die Knetmasse war wird in Zukunft der 3D Druck sein. Es ist doch viel spannender mit dem CAD Programm eine Figur zu bauen die man dann auch in die Hand nehmen kann als nur mit einer Fernbedienung auf virtuelle Monster zu schießen.

Viele Grüsse Eva und Josef

Ferienprogramm 2021: Baum und Strauchbestimmung am Sauriasl

Seit Jahrzehnten ist der Sauriasl ein beliebter Erholungsraum für die Finsinger. Kinder spielen drin, Erwachsenen wandern durch oder außen rum.

Damals vor langer Zeit hat der Lehrer Hölzl mit Schülern den Wald gepflanzt.

Doch wer kennt die Bäume? Wer kennt die Sträucher?

Wäre es nicht toll wenn im Sauriasl eine Art beschildererter Waldlehrpfad entstünde?

Doch wer soll das machen? Die Gemeinde?

Wir von SPD und Parteifreien wollen den ersten Schritt machen. Sozusagen von der Basis heraus.

Gertrud Eichinger und Karola Eibl erkundeten zusammen mit den Jungs und Mädchen den Sauriasl, identifizierten und Beschrifteten ausgewählte Bäume mit selbst gemachten Schildern.

Keine einfache Übung nicht mal für die Erwachsenen.

Vielleicht können sich 2022 mehr Leute für die Idee begeistern und helfen mit dass zumindest die wichtigsten Bäume und Sträucher beschriftet werden.

Damit wir alle und insbesondere unsere Kinder spielerisch lernen mit wem wir im Wald zusammen sind.

Eis mit Magdalena Wagner am 9. August in Finsing

Unsere Bundestagskandidatin Magdalena Wagner Eis mit Magdalena Wagner am 9. August in Finsing radelte durch ihren Wahlkreis der aus Erding und Ebersberg besteht.

Am 9.8.2021 macht ihre Radltour halt in Finsing um mit uns über das zu reden was uns hier in der Gemeinde so umtreibt.

Eis mit Magdalena Wagner am 9. August in Finsing
Radltour von Magdalena durch den Wahlkreis Erding-Ebersberg

Eingeladen hat Magdalena zu einem „Eis mit Lena“ in der neuen Ortsmitte von Neufinsing direkt bei der Eisdiele „Wunderbar“.

Montag 9. August 2021

Magdalena war um 16:30 Uhr bei der Eisdiele Wunderbar im Ortszentrum von Neufinsing mit ihrer Radltruppe angekommen.

Mit dabei waren natürlich auch interessierte Finsinger und Walburga mit ihren Volk wie ihr in der Bildergallerie leicht sehen könnt.

2. Nach dem „Eis mit Magdalena“ und den Gesprächen zeigen wir Magdalena unsere Gemeinde.

  • Themen sind: Alternativen bei Eigenheimmodellen, neue Formen des Bauens, Mobilitätswende und ÖPNV, Seniorenheim und wie verhindert man Altersarmut

3. Danach radeln wir zum Klärwerk. Ausbau des Klärwerks. Das Klärwerk ist zuständig für Abwasseraufbereitung einiger Gemeinden aus dem Landkreis Ebersbergs und Finsing.

4. Dann gehts weiter zum Umspannwerk.

  • Thema die geplanten Erweiterungen der Anlage und der Trassenführung sein. Das ist ja ein heißes Thema auch für die Gemeinde weil es neue Masten und neue Leitungen bedeuten könnte. Es betrifft auch Ebersberg

5. Rauf zum Sauriasl mit Ausblick über Finsing.

  • Wir werden Lena über den Europäischen Gasverteiler in Finsing informieren aber wahrscheinlich nicht hinradeln.

6. Nächster Stop ist die Schule. Dann gehts weiter über den Sportplatz mit der neuen Tribüne und endet bei den Eichingers im Garten.

Dienstag 10. August

Alle sind herzlich eingeladen den 2. Teil der Radltour mitzumachen.

Es geht am Dienstag 10. August  los um

1. 09:15 Start in Finsing an der Kapelle in der Ortsmitte

2. über das Kraftwerk zum  Mitteldamm um Magdalena den Speichersee mit dem Vogelparadies zu zeigen

3. von da zum Plieninger Bürgerhaus

Es war ein toller Tag. Viele Sonne, eine gute Stimmung und wir vom OV Finsing sind uns sicher dass Magdalena Wagner nun die Gemeinde Finsing besser kennt und weiss was uns so umtreibt.

Magdalena ist eine tolle, überzeugende und energische Frau die sicherlich frischen Wind in die Politik bringt. Ihre Jahrelange Erfahrung als Juso-Vorsitzende sowie direkt Betroffene der Bayrischen Bildungsmissere und den eklatanten Mängeln in der Digitalisierung der Schulen wird sie sich sicherlich keinen Honig um den Mund schmieren lassen.

Viele Glück und auf ein baldiges Wiedersehen

P.S. soll übrigens auch herzliche Grüsse von Walburga und dem Volk ausrichten.

Woran die SPD schuld sein wird – Das Programm in Kurz

Wer liest denn die ellenlangen Seiten eines Wahlprogramms? Wer kann sich denn das alles merken?

Oder in Anlehnung eines alten Sprichworts: „in der Kürze liegt die Würze“. Deshalb finden Sie hier

  • Das SPD Wahlprogramm in Kurzform
  • Und noch kürzer: die 10 Punkte-Liste an was die SPD in den nächsten Jahren Schuld sein wird wenn Ihr die SPD wählt.
  • Die volle Wahrheit über das SPD Zukunftsprogramm auf 64 Seiten
  • Und natürlich der Link zur SPD Webseite Woran die SPD schuld sein wird - Das Programm in Kurz für alle die noch mehr wissen wollen

Auf geht!

SPD Zukunftsprogramm Woran die SPD schuld sein wird - Das Programm in Kurz in der Kurzversion als PDF Woran die SPD schuld sein wird - Das Programm in Kurz zum runterladen

Woran die SPD schuld sein wird - Das Programm in Kurz
Zukunftsprogramm der SPD

Der 10-Punkte-Katalog der Dinge die wir in den nächsten Jahren umsetzen werden und links das was wir schon getan haben.

Woran die SPD schuld sein wird - Das Programm in Kurz
10 Punkte woran die SPD Schuld war und 10 Punkte woran die SPD Schuld sein wird

Klar wird uns jetzt wieder Hartz4 und Schröder vorgehalten. Aber im Ernst, Schröder ist nicht mehr unser Problem weil nicht in SPD Mission unterwegs und das mit Hartz4 wollen wir schnellst möglich durch ein Bürgergeld an die Notwendigkeiten des Heute anpassen.

Für alle die es genau wissen wollen. Die Vollversion des SPD Zukunftsprogramms 2021. Helfen Sie mit dass es Wirklichkeit wird. Arbeiten Sie mit an der Realisierung der einzelnen Punkte. Engagieren Sie sich auf kommunaler Ebene z.B. im Ortsverein oder bei den Jusos.

Woran die SPD schuld sein wird - Das Programm in Kurz

Woran die SPD Schuld ist

Im Internet und am Stammtisch wird oft hitzig diskutiert woran die SPD denn alles Schuld ist. Meiner Meinung eine richtige und gute Diskussion und es ist durchaus wertvoll das auch für die anderen Parteien zu machen.

Hier wollen wir vom OV Finsing einmal ganz klar aufzeigen wofür sich die SPD als Schuldig bekennt. Schuld im Sinne von verschulden. Im Sinne von verursacht und auf den Weg gebracht zu haben.

Kurz was wir Roten in den letzten Jahren alles gemacht – verschuldet – haben.

  1. Kohleausstieg, Klimaschutzgesetz & Milliardenprogramm für Klimaschutz.
  2. Steuersenkung durch Soli-Abschaffung für 90% der Beschäftigten.
  3. Einführung Grundrente & Rentengarantie bis 2025.
  4. Corona-Hilfspakete & erhöhtes Kurzarbeitergeld.
  5. Brückenteilzeit & Stärkung des sozialen Arbeitsmarkts.
  6. Einführung Mindestausbildungsvergütung, Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie, Stärkung der Menschenrechte durch Lieferkettengesetz.
  7. Übernahme von 50% der Zusatzbeiträge der Krankenversicherung durch Arbeitgeber (vorher 0%).
  8. Mehr Kindergeld & Milliardenpaket für gute Kitas.
  9. Stärkerer Mieterschutz & 5 Milliarden Euro für den Wohnungsbau.
  10. Aktive Bekämpfung von Steuerhinterziehung/Steuerbetrug und Schaffung von Transparenz bei Nebeneinkünften von Abgeordneten.

Bedienen Sie sich, wenn Sie Material für ihre Facebook oder Instagramm-Seite brauchen. Posten sie entweder in Rot oder Weiss. Es ist immer besser wenn man Fakten aus erster Hand hat.

Woran die SPD Schuld ist
Woran die SPD Schuld ist

Olaf und Magdalena Zukunftsgespräch zum Anschauen

Ihr kennt Olaf und Magdalena nicht?

Dann ist es Zeit die Beiden näher kennen zu lernen.

So viele interessante Fragen. Über alle möglichen Themen die uns im Landkreis interessieren. Fragen zum EEG und zu AgroPV, Haltung in internationalen Konflikten wenn Olaf Kanzler ist, usw, gruppiert in die Themenbereiche:

  • Chancengerechtigkeit und Jugendpolitik
  • Mobilität und Energiewende
  • Gutes Leben ohne Armut und Mietsorgen
  • Wirtschaft und Arbeit während und nach Corona

Spannende Themen, spannende Fragen aber noch viel spannendere Antworten.

Am besten geht das wenn Ihr Euch die Aufzeichnung der Online-Veranstaltung vom 28.4.2021 anschaut.

Die ganze Veranstaltung findet ihr einmal auf Facebook und auf Youtube zum Nachschauen. Damit so viele Menschen wie möglich die Veranstaltung noch sehen können, bitte ich euch die Aufnahme des Livestreams zu teilen.

In Voller Länge die Aufzeichnung des Zukunftsgespräch von Olaf im Landkreis Erding.

Trotzdem hier eine kleine Vorstellungsrunde:

Ladies first: Magdalena Wagner Olaf und Magdalena Zukunftsgespräch zum Anschauen

Olaf und Magdalena Zukunftsgespräch zum Anschauen

Ladies first: Magdalena Wagner ist unsere Kandidatin für den Bundestagswahlkampf im Herbst. Die gemeinsame Kandidatin der Wahlkreise Erding und Ebersberg

Wenn Sie Magdalena unterstützen wollen, finden Sie alle Infos hier ► www.magdalena-wagner.de/spenden/

Olaf Scholz: Olaf und Magdalena Zukunftsgespräch zum Anschauen , Bundesfinanzminister und SPD Kanzlerkandidat

Olaf und Magdalena Zukunftsgespräch zum Anschauen

Olaf kennt Ihr bestimmt. Unser derzeitiger Finanzminister und Spitzenkandidat der SPD und Kanzlerkandidat möchte aber auch Euch kennen lernen. So richtig Auge-in-Auge bei einer Online-Veranstaltung unter dem Motto „Digitale Deutschlandtour“

Die digitale Deutschlandtour führte Olaf Scholz am 28. April, 18 Uhr in die Bundeswahlkreise Erding-Ebersberg und Freising-Pfaffenhofen-Schrobenhausen.

Er sucht das Gespräch mit Euch, gerade in dieser Zeit, in der wir direkte Begegnungen reduzieren müssen, um das Coronavirus zu stoppen.

Olaf Scholz freut sich auf Eure Fragen und will umgekehrt gerne erfahren, was die Menschen bei uns in der Region, also Euch so Umtreibt.

Räumlich getrennt – und doch geht es ums Zusammenkommen und miteinander Diskutieren. Magdalena Wagner und Andreas Mehltretter haben Olaf Scholz eingeladen und freuten sich sehr, dass er zu uns kam!

In den Zukunftsgesprächen mit Olaf Scholz durfte alles gefragt werden: von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Lockdown über gute Löhne, zukunftsfähige Mobilität und Gesundheitsversorgung, Coronahilfen für Selbstständige, moderne Bildung und Digitalisierung bis hin zu Fragen, wie eine sozial gerechte Klimapolitik aussieht.

Die Veranstaltung wurde live gestreamt auf den Facebook-Seiten von Magdalena Wagner und Andreas Mehltretter.

Ramadama 2021: Zusammen geht mehr!

Wer das Mitteilungsblatt der Gemeinde Ramadama 2021: Zusammen geht mehr! abonniert hat, weiß es schon. Wer nicht, kann es hier nachlesen.

Erinnert Euch an die Einladung zum Ramadama am 10. April 2021.

Mehr Zusammenarbeit für ein Mehr an Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Ausdrücklich soll darauf hingewiesen werden dass an der Ramadama2021 eine parteiübergreifende Gemeinschaftsaktion war und auch so in den nächsten Jahren bleiben soll. Exakt im Sinne: „Zusammen geht Mehr“.

Wir alle Freuen uns wenn nächstes Jahr noch viel mehr beim Aufräumen mitmachen.

In diesem Sinne auch Dank an die anderen Vereine, die ja auch Aufräumaktionen z.B. um den Badeweiher starten.

Was ist geschehen? Über 1100 Liter Abfall in nur 2 Stunden. Unglaublich was in kurzer Zeit von ein paar Leuten gefunden wurde: Flaschen, Zigarettenpackungen, Folien und vieles mehr. Sogar Brotschneidemaschinen, Autokühler, Schlüssel, Malerkübel, Pinsel und Unterhosen.

Ein überraschend großer Anteil waren Flaschen aller möglichen Arten. Die größten Flaschen wurden leider nicht gefunden – diejenigen, die Glas in die Umwelt entsorgen, die Flaschen aus dem Auto oder anderen Fahrzeugen schmeißen. Wie sagte ein Sammler: „Da langt man sich doch ans Hirn und verzweifelt an den Menschen“.

Haben wir zu wenige Hundetoiletten in der Gemeinde? Schaut so aus wenn unglaubliche 86 Hundehaufen mit einem Gesamtgewicht von 3,5 kg nur im Gebiet des Fußballplatzes gefunden und natürlich fachgerecht entsorgt wurden.

Acht Teams aus engagierten Bürgern Finsings sammelten am Samstag in tatkräftigen corona-konformen Kleingruppen, meist Familien, Unrat und Abfall zusammen. Zwei weitere Familien machten sich dann in der darauf folgenden Woche auf den Weg, weil sie am Samstag leider verhindert waren.

Respekt. Alles in allem füllte das „Sammelgut“ mehr als einen großen 1100 Liter Abfallcontainer. Einen herzlichen Dank an die hilfsbereiten Entsorger.

Aufgeräumt wurde entlang der Dorfen, um den Golfplatz in Eicherloh, entlang der Erdinger Straße vom Gewerbegebiet bis zur Kapelle, an der Seestraße und der Siedlung Seestraße, entlang des Herdwegs, am Umspannwerk, am Überlaufbecken und in Finsing am Entlang der Schlossstraße und Radweg. Die Achse Markt Schwabener und Neufinsinger Straße mit Schule. Um den Sauriasl und den Friedhof und noch ein paar Ecken mehr die halt auf dem Weg lagen.

Ramadama 2021: Zusammen geht mehr!

Alle Helfer*innen können stolz und zufrieden sein, denn der Ramadama 2021 war ein gutes Beispiel für „Zusammen geht Mehr“.

Vielen herzlichen Dank an Karin und Franz Peischl, Andrea und Marco Struck und deren Kinder, Andreas Damböck, Heiner Grönwald, Josef und Gertrud Eichinger, Michaela Gossmann mit Familie, Gisela und Jörg Stietzel , Sabine und Gottfried Marck, Annett Burgarth und Familie, Karola und Peter Eibl sowie Jürgen und Manuela Schulze.

Ihr Organisationsteam, Heiner Grönwald, Gertrud und Josef Eichinger 

Ramadama 2021: Zusammen geht mehr!

Wer das Mitteilungsblatt der Gemeinde Ramadama 2021: Zusammen geht mehr! abonniert hat, weiß es schon. Wer nicht, kann es hier nachlesen.

Erinnert Euch an die Einladung zum Ramadama am 10. April 2021.

Mehr Zusammenarbeit für ein Mehr an Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Ausdrücklich soll darauf hingewiesen werden dass an der Ramadama2021 eine parteiübergreifende Gemeinschaftsaktion war und auch so in den nächsten Jahren bleiben soll. Exakt im Sinne: „Zusammen geht Mehr“.

Wir alle Freuen uns wenn nächstes Jahr noch viel mehr beim Aufräumen mitmachen.

In diesem Sinne auch Dank an die anderen Vereine, die ja auch Aufräumaktionen z.B. um den Badeweiher starten.

Was ist geschehen? Über 1100 Liter Abfall in nur 2 Stunden. Unglaublich was in kurzer Zeit von ein paar Leuten gefunden wurde: Flaschen, Zigarettenpackungen, Folien und vieles mehr. Sogar Brotschneidemaschinen, Autokühler, Schlüssel, Malerkübel, Pinsel und Unterhosen.

Ein überraschend großer Anteil waren Flaschen aller möglichen Arten. Die größten Flaschen wurden leider nicht gefunden – diejenigen, die Glas in die Umwelt entsorgen, die Flaschen aus dem Auto oder anderen Fahrzeugen schmeißen. Wie sagte ein Sammler: „Da langt man sich doch ans Hirn und verzweifelt an den Menschen“.

Haben wir zu wenige Hundetoiletten in der Gemeinde? Schaut so aus wenn unglaubliche 86 Hundehaufen mit einem Gesamtgewicht von 3,5 kg nur im Gebiet des Fußballplatzes gefunden und natürlich fachgerecht entsorgt wurden.

Acht Teams aus engagierten Bürgern Finsings sammelten am Samstag in tatkräftigen corona-konformen Kleingruppen, meist Familien, Unrat und Abfall zusammen. Zwei weitere Familien machten sich dann in der darauf folgenden Woche auf den Weg, weil sie am Samstag leider verhindert waren.

Respekt. Alles in allem füllte das „Sammelgut“ mehr als einen großen 1100 Liter Abfallcontainer. Einen herzlichen Dank an die hilfsbereiten Entsorger.

Aufgeräumt wurde entlang der Dorfen, um den Golfplatz in Eicherloh, entlang der Erdinger Straße vom Gewerbegebiet bis zur Kapelle, an der Seestraße und der Siedlung Seestraße, entlang des Herdwegs, am Umspannwerk, am Überlaufbecken und in Finsing am Entlang der Schlossstraße und Radweg. Die Achse Markt Schwabener und Neufinsinger Straße mit Schule. Um den Sauriasl und den Friedhof und noch ein paar Ecken mehr die halt auf dem Weg lagen.

Ramadama 2021: Zusammen geht mehr!

Alle Helfer*innen können stolz und zufrieden sein, denn der Ramadama 2021 war ein gutes Beispiel für „Zusammen geht Mehr“.

Vielen herzlichen Dank an Karin und Franz Peischl, Andrea und Marco Struck und deren Kinder, Andreas Damböck, Heiner Grönwald, Josef und Gertrud Eichinger, Michaela Gossmann mit Familie, Gisela und Jörg Stietzel , Sabine und Gottfried Marck, Annett Burgarth und Familie, Karola und Peter Eibl sowie Jürgen und Manuela Schulze.

Ihr Organisationsteam, Heiner Grönwald, Gertrud und Josef Eichinger