Monatsarchiv 25. April 2016

VonJosef Eichinger

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung Grünes Wählerforum Finsing

Mit neuem Namen und vielen frischen Zielen im Kopf wählte das Wählerforum Finsing am 15. April eine neue Führungsriege. An diesem Abend schien alles möglich: 7 Neubeitritte und ein Wiedereintritt waren die sehr erfreuliche Bilanz dieser Jahreshauptversammlung des Grünen Wählerforums (GWF), wie sich das ehemalige „Wählerforum für die Gemeinde Finsing“ künftig nennt.

Der erste Sprecher des GWF, Martin Huber aus Neufinsing, der bei den Wahlen im Amt bestätigt wurde, zeigte sich sichtlich erfreut über die vielen engagierten Neuzugänge. Als zweiter Sprecher wurde Thomas Ziehl aus Eicherloh gewählt.

Das Grüne Wählerforum freut sich über so viele engagierte Neuzugänge und steckt sich gleich ehrgeizige Ziele für die Kommunalpolitik. Künftig will das GWF dafür sorgen, dass soziale und ökologische Themen verstärkt in den Fokus der Gemeindepolitik rücken. So geht es um Umwelt- und Naturschutz, Jugend und Senioren, Transparenz und soziale Gerechtigkeit sowie kulturelle Offenheit.

Als „Parteifreie Bürger“ trat man erstmals 1996 zusammen mit der SPD zur Kommunalwahl an, 2007 bildete sich daraus das „Wählerforum für die Gemeinde Finsing“ als parteiunabhängige und alle Ortsteile übergreifende feste und eingetragene Gruppierung, die allen Gemeindebürgern offensteht. Dies gilt künftig auch für Mitglieder anderer Parteien, wie z.B. Bündins 90/die Grünen oder andere Parteien, sofern sie die satzungsgemäßen Ziele des Forums unterstützen.

Unterstützt durch viele Ideen und die tatkräftige Mithilfe seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter konnte der langjährige Sprecher des Forums Roland Fellermeier im Gemeinderat die Kommunalpolitik viele Jahre mitgestalten. Durch den Beitritt von Andrea Struck als Mitglied der Grünen, die seit 2014 Gemeinderätin ist und mit Gemeinderat Andreas Damböck als parteiloses Mitglied, kann die Verwirklichung kommunalpolitischer Ziele des Forums im Gemeinderat nun fortgesetzt werden.

Ob Umweltaktionstag oder das multikulturelle Neujahrsfeuer – zusammen mit dem SPD Ortsverein konnten viele neue, aber auch bestehende Veranstaltungen ausgebaut oder z.B. auch die Informationsveranstaltung zur Bürgerbeteiligung initiiert werden. Für die kommenden Jahre will die Gruppe, die nun aus parteilosen Bürgerinnen und Bürgern sowie Parteimitgliedern von Bündnis90/die Grünen besteht, noch weitere Ideen umsetzen.

Als öffentliches Diskussionsforum bleibt weiterhin der gemeinsame Stammtisch von SPD und Wählerforum, der jeden 1. Mittwoch im Monat stattfindet (nächster Termin: 4. Mai, 20 Uhr, Kaminstube Neufinsing, Thema: Urban Gardening). Hier sind jederzeit weitere an der Gemeindepolitik Interessierte ganz herzlich eingeladen zum Kennenlernen, Austauschen und Planen!

VonGertrud Eichinger

Leitkultur – Diskussion um Werte und Verankerung in der Verfassung

An unserem Stammtischabend am 6. April 2016 wenden wir uns einem sehr grundsätzlichen Thema zu: Leitkultur.

Seit Jahren immer wieder auf der Tagesordnung, stellen sich die Fragen rund um das Thema Leitkultur jetzt immer drängender.

Was ist Leitkultur? Braucht unsere Gesellschaft ein verfassungsrechtlich definiertes Gerüst, um ihre Identität zu wahren? Oder reduziert sich der Wertekonsens auf die deutsche Sprache, die Gleichberechtigung der Frau und den Schweinsbraten?

Wir wollen kurz den Begriff „Leitkultur“ definieren und dann kontrovers ihre Eckpfeiler diskutieren, ob sie geeignet ist, unsere „Heimat“ zu sichern und notwendige Integration voran zu treiben.

Wenn Sie auch eine Meinung dazu haben oder sich eine dazu bilden wollen, freuen wir uns über Ihren Besuch am Mittwoch, 6. April 2016, um 20.00 Uhr in der Kaminstube, Neufinsing, Isarkanal 3.